Damit diese Initiative für alle Beteiligten eine gute Erfahrung ist, müssen sich alle an ein paar Regeln halten.

Wir setzen Volljährigkeit bei den Freiwilligen voraus.

Die Hilfstätigkeiten werden in einem ehrenamtlichen Kontext angeboten. Helfer*innen verlangen kein Geld oder anderweitige Gegenleistungen. Es werden keine Kontodaten ausgetauscht.

Wir übernehmen keine Haftung für den Ablauf der Hilfstätigkeiten, die Nachbarschaftshilfe Stuttgart vermittelt lediglich Kontakte und appelliert an alle Helferinnen und Helfer, ethisch zu handeln und die Lage derer, denen geholfen wird, nicht auszunutzen.

Wir bitten außerdem alle Freiwilligen, sich und die, denen geholfen wird, vor einer Ansteckung beziehungsweise Übertragung des Virus zu schützen.
Hinweise dafür finden sich auf der Website der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: www.infektionsschutz.de

Auch, wenn es nicht garantiert, dass keine Infektion mit Covid-19 vorliegt, dürfen ehrenamtliche Tätigkeiten für die Nachbarschaftshilfe Stuttgart nur ausgeführt werden, wenn die Freiwilligen symptomfrei sind.